Metanavigation

 

Das SAH Cargobike

2022 konnte vom SAH Garten und Landwirtschaft endlich das Projekt Weberwiese in die Tat umgesetzt werden. Nebst den notwendigen Arbeitskräften benötigten wir dafür eine Vielzahl an verschiedenen Materialien. Das reichte vom Saatgut über passendes Werkzeug bis hin zum Dach über dem Kopf. Zudem stellte sich die Frage, wie die zukünftigen Gemüse-Abos an die Leute gelangten. Da kam die Idee auf, dass ein Transportvelo, ein sogenanntes Cargobike, genau das Richtige wäre.

Just zu jenem Zeitpunkt erkundigte sich glücklicherweise Ursula Strub beim SAH Zentralschweiz, ob sie uns auf irgendeine Art und Weise unterstützen könne. Der Vorschlag des Cargobikes stiess sogleich auf offene Ohren, die Umsetzung folgte bald darauf. Jetzt zählt zum Gerätepark der Weberwiese auch ein schickes Cargobike mit edler Holzverkleidung – gesponsort von der Familie Larsson-Strub. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle!

Jeden Freitag sortieren nun die Teilnehmer unseres Arbeitsintegrationsprogramms kiloweise frisch geerntetes Gemüse und verteilen es anschliessend in Luzern. Da kommt der Elektroantrieb des Lastenrads äusserst gelegen und verhindert so manche überflüssigen Schweisstropfen. So zumindest in der Theorie. Tatsächlich kam es jedoch auch schon vor, dass jemand vergass, den Akku einzustellen und entsprechend das volle Gewicht herumstrampelte. Und das ist nicht zu unterschätzen. Vollbepackt fühlt es sich damit nämlich eher wie eine Autofahrt an. Überholausflüge aufs Trottoir, zackige Wendemanöver oder Abkürzungen über Schleichwege liegen nicht drin. 

Die Liste der transportierten Sachen wächst derweil von Tag zu Tag: Klobige Gegenstände wie z.B. Festbankgarnituren und Velos (ja, das Velo IM Velo!), aber auch Kinder und Mitarbeitende, bis hin zu Jauchefässern. Gerade zu letzterem gibt es eine amüsante Geschichte:
Unser Mitarbeiter Ladis musste bei einem Landwirt in Emmenbrücke Jauche für unseren Garten abholen. Er hat ein grosses Fass aufs Rad geladen und es dann auf dem Hof aufgefüllt. Die Ladung war aber so schwer, dass das Fahrrad nach vorne kippte und das Fass gleich mit! Zum Glück war der Deckel bereits auf dem Fass...

Mehr Informationen zum SAH Garten und Landwirtschaft erfahren sie übrigens hier.